Bookmarks

 
 
Lage & Daten PDF Drucken E-Mail

Zedlitzfelde:

Breitengrad: 53.53°N 14.53°O am 15.10.1939 bis 1945 in den Stadtkreis Stettin eingegliedert, Status - Landgemeinde, heute Siedlice(pol), Randow, Powiat szczecinski wiejski, Powiat Stettin-Land (1945 -) (Landkreis). 15,3 Km nach Stettin.

Übersichtskarte

Nachbarorte und -dörfer:Pölitz, Hagen, Trestin, Messenthin, Hohenleese, Vogelsang, Falkenwalde.

Von den Wasser - Leitlinien für Zedlitzfelde sind folgende vier "Beeken" oder Bäche aus dem Warsower Plateau kommend zu nennen, sie kommen von der Wasserscheide auf dem Warsower Plateau:

Saugartenbach von Hohenleese
Kellerbach von der Richtung Herzogs- und Zwillingseiche
Schulzenkampbach bei der Messenthiner Straße
Hagenbach fließt von Neuendorf durch die Zedlitzfelder Feldflur zum früheren Fuchsberg, wo er sich als vierter Zusammenfluss aller vier vorgenannten "Beeken" sich vereinigt zu jenem größeren
Heckelwerksmühlbach. Alle Bäche strömen über die Larpe in die Oder.

 

 
 

Neuigkeiten



Zedlitzfelder Heimattreffen

Das letzte Treffen fand 2018 in Langlingen statt.

Weitere Updates verfügbar!

Am heutigen Tage 17.06.2019 haben wir die Seite aktuallisiert und neue Beiträge sowie Bilder und Videos hinzugefügt. Besonders möchte ich erwähnen, dass der Bereich "Treffen der letzten Jahre" noch im Aufbau ist und weiterhin aktuallisiert wird. Diese Seite lebt von den Beiträgen einzelner und ich hoffe das in Zukunft immer wieder Beiträge kommen von Leuten die Interesse haben, diese Seite auf einem aktuellen und zeitgeschichtlichen Stand zu halten.

Bugenhagenschule

Herr Prof. Kurt Bergunde, veröffentlichte sein neustes Werk "Bugenhagenschule Staatliche Aufbauschule zu Pölitz 1922 - 1946"


Besucherstatistik

Heute1
Gestern172
Woche727
Monat4134
Insgesamt153941

Werbung

Aktuelle Top-Angebote der Telekom, Online-Vorteile, Attraktive Prämien